Von Hondarribia nach San Sebastian (bis zur Unterkunft 29 km)

Hondarribia mag zwar eines der schönsten Städtchen Spaniens sein, gestern war jedenfalls dort am Abend „tote Hose“ und so lagen wir relativ zeitig in den Betten. Nach einer etwas unruhigen Nacht brachte uns das opulente Frühstücksbüffet und der gute Kaffee die Lebensgeister zurück und so ging’s gegen 8:20 Uhr Richtung San Sebastian. Waren der erste  Kilometer noch leicht, gehts dann aber steil und steinig bergauf durch den Wald zur Kirche „Heiligtum von Guadeloupe“, wo wir einen fantastischen Blick auf das […]

Von Ciboure nach Hondarribia (20,1 km)

Der gestrige Abend im Fischrestaurant Arrantzaleak, das man bedenkenlos weiterempfehlen kann, war einfach nur großartig. Die cremige Fischsuppe, der Merlu mit Spargel und Zitronenrisotto, die Mangocreme mit Cocossorbet und Crumle, es schmeckte einfach alles super lecker und der frische Weißwein von der Corniche sorgte für ausreichende Bettschwere. Am heutigen ersten Tag erwartet uns lt. Wanderführer eine wahre Genusswanderung und so starten wir nach dem sehr dürftigen Frühstück im Ibis Hotel bei bestem Wanderwetter Richtung Hondarribia, eines der schönsten Städtchen Spaniens […]

Anreise nach Biarritz / Ciboure

Na das fängt ja schon wieder gut an !!!! Die SMS von Air France wenige Stunden vor Abflug mit der Verspätungsmeldung braucht wirklich niemand, vor allem wenn man dadurch nur 20 Minuten Umsteigezeit in Paris nach Biarritz hat. Letztendlich waren wir schon um die Mittagszeit in Biarritz, fanden dort auf Anhieb den Bus nach Ciboure und waren wenig später in dem schönen Küstenstädtchen, wo unser diesjähriger Camino startet. Nach dem Einchecken musste erstmal der knurrende Magen versorgt werden, bevor dann […]

News:

In knapp 3 Wochen ist es wieder so weit, dann geht´s mit Air France nach Biarritz auf den Camino del Norte bis Oviedo und von dort auf dem Primitivo weiter bis SdC u. Finesterre.  Bis dahin gilt es jedoch für mich noch einiges an Trainingskilometer abzureißen, um nicht hinter Conny – die voller Tatendrang fast jeden Tag trainiert – hinterher zu hechelnJ. Statt mit Trailrunner werde ich diesmal meine alten Meindl reaktivieren und auch bei der Regenkleidung nicht sparen. Bis […]

Rückblick Via de la Plata

Nach knapp 8 Wochen und 1200 Kilometer auf der Via de la Plata kann ich sagen:                         Die „Plata“ war bis jetzt der eindrucksvollste und schönste Pilgerweg den ich laufen durfte. Einsamkeit, eine Handvoll Pilger, viel Natur mit traumhaften blühenden Landschaften – einfach einmaligJ. Kilometerlang wanderten Sebastian und ich auf Originaltrassen der einstigen Römerstraße, bummelten in historischen Städten wie Zafra, Mérida, Caceres, Salamanca, Zamora und Ourense, die mit monumentalen […]