Tag 15, vom Markdorf nach Konstanz (15 km)

Nach der gestrigen langen Etappe freuten wir uns auf einen ruhigen Abend, mussten aber entsetzt feststellen, dass das Restaurant in unserem Hotel Wirtshof geschlossen hatte. Die freundliche Rezeptionistin empfahl uns daraufhin eine kleine Pizzeria in Markdorf und so machten wir uns nach dem Duschen auf den Weg. Glatte 20 Minuten brauchten wir zu Fuß bis zum Italiener und waren erst mal restlos bedient. Der Meeresfrüchtesalat und die Holzofenpizza waren aber die „Reise“ wert und nach dem letzten Absacker machten wir […]

Tag 14, von Ravensburg nach Markdorf (28 km)

Kaum hatten wir gestern im Gasthof Engel eingecheckt, regnete es wie aus Kübeln. Der Stadtbummel fiel somit buchstäblich ins Wasser und so saßen wir schon relativ früh am Abend in der gemütlichen Wirtsstube. Die Rinderroulade mit Buttergemüse und Kartoffelpüree schmeckte lecker, der süffige Dornfelder trank sich gut und nach dem 2 Schoppen ging’s auf’s Zimmer.
Es regnete die ganze Nacht, aber pünktlich zum Frühstück hatte Petrus mit uns Pilgern ein Einsehen, denn die Wolkendecke verzog sich und die Sonne kam raus. […]

Tag 13, von Bad Waldsee nach Ravensburg (23 km)

Bad Waldsee ist ein schmuckes kleines Kurstädtchen und nach dem gestrigen Besuch der Stiftskirche St. Peter, einem Schwätzchen mit dem Pfarrer und einem Abstecher zum Wasserschloss ging’s zum Abendessen wieder zurück in den „Grünen Baum“. Die Gaststube und Terrasse war proppenvoll, was sicherlich an der bekannten guten Küche liegt. Wir wählten die Tagesempfehlung „Schwäbischer Sauerbraten mit Rahmsauce, Rotkohl und Spätzle“, dazu ein ungespundenes „Baumbier“ und waren begeistert. Der Abend wurde viel später als geplant, dafür aber schliefen wir tief und […]

Tag 12, von Steinhausen nach Bad Waldsee (23 km)

Positiv überrascht waren wir gestern vom Gasthof „Zur Linde“, der zu den ältesten Wirtshäusern Oberschwabens zählt. Die Gaststube inkl. Biergarten waren urgemütlich und das Doppelzimmer im ultramodernen Neubau gleich nebenan ließ wirklich keine Wünsche offen und kann man nur empfehlen. Die Küche interpretiert regionale Klassiker neu und ist über die Grenzen weit bekannt. Wir folgten den Empfehlungen des Küchenchefs, wählten Saiblingsfilet mit Thymiankruste, sowie Rehkeule mit Schmorwirsing und Laugenknödel und waren restlos begeistert. Der süffige Rotwein vom Kaiserstuhl passte perfekt […]

Tag 11, von Äpfingen nach Steinhausen (25 km)

Fam. Hepp war gestern nicht zu Hause und so standen wir erstmal eine zeitlang vor verschlossener Tür, bis wir den kleinen Zettel mit Handynummer hinter der Klingelanlage fanden. Ein kurzer Anruf und schon fanden wir den Haustürschlüssel im Blumentopf standen wenig später in unserem Doppelzimmer. Unsere Herbergsfamilie war wie wir erfuhren auf großer Reise und in der Zeit schmissen Loretta und Gabriele den Laden. Gabriele war der Wirbelwind in der Küche und servierte pünktlich um 18.00 Uhr „geschnetzelte Maultaschen“ mit […]