Vorbereitung / Die Route 2020

Nach den Turbulenzen des letzten Jahres wurden sämtliche Planungen für 2020 (Bamberg nach Vezelay bzw. Via Plata) über Bord geworfen. Nach der Alpenüberquerung und dem sehr infrastrukturarmen Steigerwälder Jakobsweg mit meiner Frau?, wollen wir den Camino Frances noch einmal laufen.  

Frühjahr 2020, 12 Wochen vor Reisebeginn 

Da doch einige Zielorte neu sind, bedarf die Etappenplanung des Jahres 2018 einer kleinen Überarbeitung. Für die knapp 900 km bis nach Finesterre haben wir inkl. Ruhetage, sowie der An- und Abreise 44 Tage geplant. Startermin ist Anfang Mai und nach dem Fiasko mit IBERIA 2018 geht´s mit Lufthansa direkt nach Pamplona und von dort mit dem Bus weiter nach Saint-Jean-Pied-de-Port.                                                                                                                      Etwas schwieriger war die Suche nach passenden Herbergen in den einzelnen Etappenzielorten. Eine sicheres Nachtquartier war mir immer enorm wichtig (ab Mai starten in SJPdP lt. Auskunft des dortigen Pilgerbüros durchschnittlich ca. 300 Pilger am Tag) und bis auf Orisson sind mittlerweile alle Unterkünfte gebucht. Bei Lufthansa gab´s günstige Flugtickets nach Pamplona und so können wir diese Punkte ganz entspannt abhacken?.
Die Ausrüstung bedarf vieler Neuanschaffungen, gerade die Alpenüberquerung hat den Wanderstiefeln und Klamotten stark zugestzt. Die Neubesohlung meiner Meindl ist schon in Arbeit, die löchrige Merinowäsche wird noch ausgetauscht. Alles in allem liegen wir super im Zeitplan. Mitte März beginnen wir mit den Trainingsetappen und bis April sollten Winterspeck und Hüftgold verschwunden sein.

April 2020

„Aufgeschoben ist nicht aufgehoben“,  trotzdem ist die Enttäuschung groß. Dank Corona ist an unsere Pilgerreise nach Santiago beim besten Willen nicht zu denken. Vielleicht ergibt sich ja in den kommenden Wochen eine realistische Aussicht auf eine längere Wanderung, aber jetzt geht erstmal die Gesundheit vor und man bleibt zu Hause. 

Juni 2020

„Corona“ macht es uns nicht wirklich leicht und so haben wir uns entschlossen Ende August, vorrausgesetzt die Infektionszahlen erlauben es, von Rothenburg o.d.Tauber nach Konstanz zu pilgern. Die Etappenplanung steht, jetzt gilt es nur noch passende Quartiere in den einzelnen Zielorten zu finden.

 

Von Rothenburg o.d. Tauber nach Konstanz 2020

Tagesetappenplanung der Route 2020

   
Etappe Tagesstrecke Entfernung
1. Tag Rothenburg o.d.T. / Schainbach 29  km
2. Tag Schainbach / Gründelhardt 36  km
3. Tag Gründelhardt / Rosenberg 14  km
4. Tag Rosenberg / Hohenstadt 28  km
5. Tag Hohenstadt / Böbingen a.d.Rems 16  km
6. Tag Böbingen a.d.Rems / Böhmenkirch 27  km
7. Tag Lonsee / Ulm 28  km
8. Tag Ruhetag  
9. Tag Ulm / Oberdischingen 24  km
10. Tag Oberdischingen / Äpfingen 27  km
11. Tag Äpfingen / Steinhausen 25  km
12. Tag Steinhausen / Bad Waldsee 23  km 
13. Tag Bad Waldsee / Ravensburg 23  km
14. Tag Ravensburg / Markdorf 28  km
15. Tag Markdorf / Konstanz 15  km

Gesamtstrecke 343 km