Tag 42, Fisterra

Nach der anstrengenden gestrigen Etappe ging’s nach der Dusche schnurstracks zum Hafen, wo Scott, Paula, Enrico, Nina und Maria auf uns warteten. Die „ Vision Submarina“ lag zum Ablegen bereit an der Pier und nach dem Einsteigen ging’s pünktlich um 19:00 Uhr auf große Fahrt. Wir schipperten die Küste entlang Richtung Cee, der Skipper zeigte und erklärte uns kleine versteckte Sandbuchten, Felsenhöhlen und dann ging’s mit Volldampf zum Kap Finisterre. Der Sonnenuntergang war bei dem herrlichen Wetter einfach grandios, wie […]

Tag 41, von Olveira (Dumbria) nach Fisterra (33 km)

Der geplante Dorfbummel fiel gestern auf Grund Ermüdungserscheinungen😩 aus, dafür dauerte die Siesta bis zum Abendessen und nach einer heißen Dusche waren wir wieder einigermaßen fit. Die Gaststube war proppenvoll, das Pilgermenü klang verlockend und so bestellten wir galicischen Eintopf, Gegrillten Fisch mit Salat und Karamell-Flan zum Nachtisch. Weiß-und Rotwein schmeckten und zum Abschluss gab’s wie fast jeden Abend einen Pacheran. Ausgeschlafen machten wir uns nach einem guten Frühstück auf die letzte Etappe unseres diesjährigen Camino. Die ersten Meter müssen […]

Tag 40, von A Pena nach Dumbria (28 km)

In dem Bergdorf A Pena ist der Hund begraben, außer zwei Herbergen, drei Bauernhöfe und einem Friedhof gibts nichts zu entdecken und so verbrachten wir gestern die Zeit bis zum Abendessen im Bett. Mittlerweile haben wir uns Wolldecken besorgt, den trotz unserem verzweifelten Zusprechen blieb die Heizung aus und das Zimmer eiskalt. Das gemeinsame Abendessen mit 32 Pilgern an zwei langen Tischen brachte die nächste freudige Überraschung. Scott und Paula waren unter den Pilgern und so hatten wir einen tollen, […]

Tag 39, von Santiago de Compostela nach O Peña (31 km)

Der gestrige Abend war viel zu kurz, aber der Reihe nach: Nach einer kleinen Siesta mit anschließender Materialpflege😜 ging’s in die „Neustadt“ von Santiago mit seinen Geschäftsstraßen. Hier findet Frau alles was ihr Herz begehrt, aber zum Glück sind wir mit dem Rucksack unterwegs und so bleibt es beim Schauen und Bummeln. Nach einer Stippvisite im Parque da Ferradura, von wo man einen fantastischen Blick auf Altstadt und Kathedrale hat, ging’s mit allen Pilgerfreunden zum Abendessen in die Rua do […]

Tag 38, Ruhetag in Santiago de Compostela

Pünktlich wie die Maurer trafen wir uns gestern alle eine Stunde vor der Pilgermesse um 19:30 Uhr, gingen durch die Heilige Pforte und hatten gute Plätze um den Flug des „Batafumeiro“ zu sehen. Der fliegt nämlich nur, wenn jemand eine kleine Spende von 300 Euro der armen Kirche ins Säckle wirft und aus verlässlicher Quelle wussten wir, dass eine deutsche Reisegruppe in Spendierlaune war. Die Kathedrale war brechend voll, fast keiner trug Maske und es wurde kräftig gesungen. Zum Glück […]